Individuelle Mitgliedschaft

Aufnahmekriterien f�r die individuelle Mitgliedschaft

ICOM versteht sich als professioneller Fachverband der Museen und Museumsfachleute, dessen wichtigstes Ziel die Förderung der Zusammenarbeit auf internationaler Ebene ist. Die Aufnahme und Mitgliedschaft sind dementsprechend an die professionelle Tätigkeit der Antragsteller gebunden.

Reguläre Mitglieder können voll- oder teilzeitbeschäftigte Museumsmitarbeiter/innen – auch im befristeten Arbeitsverhältnis – sein. Ebenso ist eine Mitgliedschaft für Selbständige möglich, die in einer der museologischen Berufssparten tätig sind und deren Berufsausübung nicht im Widerspruch zu den ethischen Richtlinien von ICOM steht.

Rentner bzw. Beamte im Ruhestand können Mitglied bei ICOM werden, wenn sie unmittelbar vor dem Ausscheiden aus dem Erwerbsleben mindestens 5 Jahre in einem Museumsberuf tätig waren. Es gelten folgende, besondere Bedingungen: Mitglieder können bei ICOM den Status „retired professional“ (im Ruhestand) erlangen und zahlen den ermäßigten Mitgliedsbeitrag, wenn sie das gesetzliche Rentenalter erreicht haben und zuvor mindestens 5 Jahre "reguläres" Mitglied waren. Der Geschäftsstelle von ICOM Deutschland ist ein entsprechender Renten-Nachweis vorzulegen.

Studierende können Mitglied bei ICOM Deutschland werden, wenn sie in Vollzeit studieren, um den akademischen Grad "M.A." oder den Diplomgrad zu erlangen. Ihr Studium muss entweder ein Studium der Restaurierung oder in erster Linie auf eine Tätigkeit im Museum ausgerichtet sein, wobei die Inhalte des Studiums die von ICOM definierten Tätigkeitsfelder im Museum (ICOM Statutes) Sammeln – Bewahren – Forschen – Ausstellen – Vermitteln abdecken müssen. Auskunft zu den anerkannten Studiengängen für eine Mitgliedschaft erteilt die Geschäftsstelle von ICOM Deutschland.

Restaurierungsstudenten müssen bei Antragstellung ein abgeschlossenes Praktikum in einem Museum von mindestens 12 Wochen nachweisen.

Ein Antrag auf Mitgliedschaft bei ICOM Deutschland, der im Zusammenhang mit einem Bachelor-Studiengang oder einem Studium im Ausland steht, kann nicht berücksichtigt werden.

Wenn eine Tätigkeit in einem Museum oder in freier Mitarbeit überwiegend für ein oder mehrere Museen vorliegt, ist eine Mitgliedschaft für Studierende nicht möglich, auch wenn die/der Betreffende an einer Hochschule eingeschrieben ist.

Studierende mit dem Status „student“ werden zunächst befristet für maximal zwei Jahre aufgenommen. Die maximale Laufzeit der Mitgliedschaft für Studierende beträgt fünf Jahre.

Mitglieder mit dem Status „student, non-voting“ haben innerhalb des Weltverbandes ICOM kein Stimmrecht, bei ICOM Deutschland haben sie jedoch ein Stimmrecht.

Wissenschaftliche Volontärinnen/Volontäre am Museum oder Personen, die ein Stipendium von mindestens zwei Jahren erhalten und in diesem Rahmen eine dem Volontariat gleichgestellte Ausbildung im Museum erfahren, können Mitglied bei ICOM Deutschland werden. Sie werden mit dem Status „student“ zunächst befristet aufgenommen für die Zeit ihres wissenschaftlichen Volontariats oder Stipendiums.

Mitglieder mit dem Status „student, non-voting“ haben innerhalb des Weltverbandes ICOM kein Stimmrecht, bei ICOM Deutschland haben sie jedoch ein Stimmrecht.

Assoziierte Mitglieder können Personen sein, die sich um ICOM oder das Museumswesen in besonderer Weise verdient gemacht haben. Die assoziierte Mitgliedschaft wird zuerkannt durch Vorstandsbeschluss auf Antrag. Assoziierte Mitglieder sind stimmberechtigt.

Fördernde Mitglieder können Personen sein, die wegen ihres Interesses am Museumswesen und an der internationalen Zusammenarbeit von Museen ICOM und seine Ziele unterstützen wollen. Fördernde Mitglieder sind nicht stimmberechtigt.

Für Personen, die mit Gegenständen des Kultur- und Naturerbes Handel treiben, ist eine Mitgliedschaft ausgeschlossen!

Weitere Informationen zur Mitgliedschaft entnehmen Sie bitte unserer >> Satzung.

Mitgliedsbeiträge

Die Jahresbeiträge für individuelle Mitglieder von ICOM Deutschland gestalten sich wie folgt:

Reguläre Mitgliedschaft (Regular, voting): 90,00 €
Mitgliedschaft im Ruhestand (Retired Professional, voting): 43,00 €
Mitgliedschaft für Studierende und Wissenschaftl. Volontäre (Student, non-voting): 43,00 €
Assoziierte Mitgliedschaft (Associate, voting): 174,00 €
Fördernde Mitgliedschaft (Supporting, non-voting): 360,00 €

Antragstellung / Formulare

Die Mitgliedschaft ist schriftlich zu beantragen. Über den Antrag entscheidet der Vorstand.

Bei Aufnahme wird der Jahresbeitrag für das laufende Jahr fällig. Die Mitgliedschaft gilt jährlich vom 1. Januar bis zum 31. Dezember, vorausgesetzt der Jahresbeitrag wurde bezahlt.

Anträge auf Mitgliedschaft, die nach dem 30. September eines Jahres gestellt werden (es gilt das Datum der Unterschrift), werden ab dem 1. Januar des folgenden Jahres gültig, sofern es nicht anders vereinbart ist.

Antragsformulare Reguläre, Assoziierte, Fördernde Mitgliedschaft (.pdf)
Antragsformulare Mitgliedschaft im Ruhestand (.pdf)
Antragsformulare für Studierende und Wissenschaftliche Volontäre (.pdf)

Füllen Sie bitte sowohl das deutsche als auch das englische Antragsformular aus und senden Sie beide Formulare postalisch oder per Fax an die Geschäftsstelle von ICOM Deutschland. Nur vollständig eingereichte Antragsunterlagen werden bearbeitet!

Postanschrift:
ICOM Deutschland e. V.
In der Halde 1
14195 Berlin
Tel.: +49 30 69504525
Fax: +49 30 69504526

Wenn der Vorstand von ICOM Deutschland Ihrer Aufnahme zugestimmt hat, leiten wir Ihren Antrag an das ICOM-Generalsekretariat in Paris weiter. Dort wird Ihr Mitgliedsausweis ausgestellt. Gleichzeitig übersenden wir Ihnen die Rechnung für den Jahresbeitrag. Nach Eingang Ihrer Beitragszahlung auf dem Konto von ICOM Deutschland erhalten Sie von uns Ihren Mitgliedsausweis. Bitte überweisen Sie nicht vorher, Ihr Antrag wird dadurch nicht schneller bearbeitet!

Mitarbeit in einem Internationalen Komitee

Jedes Mitglied von ICOM hat die Möglichkeit, einem der internationalen Komitees beizutreten, in denen die eigentliche inhaltliche Arbeit von ICOM geleistet wird. Gerade auf dieser Ebene wünscht sich der Weltverband seit Jahren eine stärkere Beteiligung seitens deutscher ICOM-Mitglieder. Auch ICOM Deutschland würde Ihr Engagement sehr begrüßen.

Die Mitarbeit in einem Internationalen Komitee hat folgende Vorteile:

  • Sie erhalten Informationen über Ihr Fachgebiet sowie Zugang zu Publikationen und Newsletter Ihres Komitees
  • Sie können an den regelmäßig stattfindenden Tagungen oder anderen Veranstaltungen Ihres Komitees teilnehmen und dies zu speziellen Konditionen
  • Sie haben die Möglichkeit, sich mit anderen Museumsprofis zu vernetzen und auszutauschen
  • In den Arbeitsgruppen Ihres Komitees können Sie Ihr Wissen vertiefen und anwenden

Sollten Sie sich für die Mitarbeit in einem der internationalen Komitees interessieren und zeitgleich mit Ihrer Anmeldung bei ICOM einem Komitee beitreten wollen, möchten wir Sie bitten, auf dem englischen Formular das entsprechende Fachkomitee anzukreuzen und zusammen mit Ihrem Antrag auf Individuelle Mitgliedschaft (siehe oben) zuzusenden.

 

>> Presse

Aktuelle Pressemitteilungen >

>> Newsletter

Aktuelles, Termine, Vorschau >

>> Archiv

Vergangene Veranstaltungen >

>> Deutsche Ansprechpartner in ICOM

Deutsche Mitglieder in Komittees und Gremien von ICOM >

Dunkers Kulturhus, Foto: Ursula Röper

>> Jahrestagung 2017

Tagungsbericht von Ursula Röper >

Umschlag Mitteilungen 2017

>> Mitteilungen 2017

Lesen Sie mehr >

Logo Rote Listen von ICOM

>> ICOM Rote Listen

ICOM gibt für die Krisen- und Konfliktregionen dieser Welt „Rote Listen“ des gefährdeten kulturellen Erbes heraus >

>> Rückblick auf die ICOM-Generalkonferenz 2016

Tagungsbericht von Klaus Weschenfelder >

Umschlag Präventive Konservierung. Ein Leitfaden

>> Präventive Konservierung

Leitfaden "Präventive Konservierung" in der Reihe "Beiträge zur Museologie" erschienen >

Umschlag Ethische Richtlinien

>> Ethische Richtlinien für Museen

Die weltweit anerkannten „Ethischen Richtlinien für Museen“ (Code of Ethics for Museums) >